Coronavirus – aktuelle Informationen zur Lage –

Zum Schutz der Ratsuchenden und der Mitarbeitenden werden in der Erziehungsberatungsstelle in Stade und Buxtehude ab sofort und bis mindestens zum 19.04.2020 aus prophylaktischen Gründen alle Beratungen nur noch telefonisch durchgeführt. Auf persönliche Beratungen wird möglichst verzichtet. Dies gilt sowohl bei fortlaufenden Beratungen als auch bei Erstgesprächen. Wie bisher auch schon können Eltern, Kinder und Jugendliche sowie andere Bezugspersonen Fragen und Anmeldungen an die bekannte Telefonnummer der Erziehungsberatungsstelle 04141/52140 richten.

Auch in den übrigen Beratungsgebieten wird prophylaktisch aus Rücksicht vor Ansteckungen der anderen Ratsuchenden und der Mitarbeitenden, gebeten, ab sofort und bis mindestens zum 19.04.2020 möglichst im ersten Schritt auf einen persönlichen Besuch zu verzichten und telefonisch Kontakt zu dem gewünschten Beratungsgebiet unter den Telefonnummern 04141/41170 oder 04161/644446 aufzunehmen. In dem Telefonat wird geklärt, wie die Beratung im nächsten Schritt erfolgt, ob Unterlagen vorab per Brief ausgetauscht werden und ob ein persönlicher Beratungstermin erforderlich ist. Auch die offene Sprechstunde findet in der Form wie bislang ab sofort und bis mindestens zum 19.04.2020 nicht statt. Bitte erkundigen Sie sich unter den vorgenannten Telefonnummern 04141/41170 oder 04161/644446.

Ab sofort und ebenfalls bis mindestens zum 19.04.2020 findet ebenfalls aus prophylaktischen Gründen keine Lebensmittel-Ausgabe der Stader Tafel "Am Schwingedeich" mehr statt. Die Ausgabestellen (Harsefeld, Hahle, Drochtersen, Himmelpforten) werden ebenfalls bis zu diesem Datum geschlossen. Nähere Auskunft zu allen Ausgabestellen erhalten Sie unter der Telefonnummer 04141/41170. Auch die Wärmestube wird ab sofort mindestens für die nächsten 14 Tage ebenfalls aus prophylaktischen Gründen geschlossen. Bitte informieren Sie sich unter der Telefonnummer 04141 / 41170.

Über Veranstaltungen des Diakonieverbandes wird gesondert informiert

 
 
 
 
 

Elterngruppe nach Trennung und Scheidung

„Eltern bleiben“

Ein Gruppenangebot für Eltern nach Trennung und Scheidung

Die Zeit der Trennung und Scheidung wird häufig als belastend erlebt. Die äußeren Lebensumstände verändern sich, viele Dinge müssen geregelt werden und Fragen um die Kinder führen nicht selten zu Konflikten mit dem anderen Elternteil. Diese Übergangszeit führt bei Eltern oft zu Stress, kostet Kraft und verlangt ihnen viel ab. Häufig geraten die Kinder dabei aus dem Blick. Eltern wollen das Beste für ihre Kinder und sind in Sorge um sie. Wie können Eltern Ihrem Kind etwas bieten, das ihnen selbst gerade fehlt? Ziel der Gruppe ist es, Sie als Eltern darin zu unterstützen, in Zeiten von Krisen und Stress

  • das Kind wieder mehr in den Blick nehmen zu können und einen positiven Umgang zu ihm zu gestalten
  • die Kommunikation in Bezug auf das Kind zu fördern
  • wieder besser für sich selbst sorgen zu können und mit den eigenen Ressourcen in Kontakt kommen

Wo?

Anmeldung im Sekretariat der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Siehe Ansprechpartner

Inhalte der Gruppe

Sie erhalten Informationen und Hilfestellungen zu den Themen:

  • die Bedürfnisse des Kindes in dieser besonderen Situation wahrnehmen, hören und verstehen
  • einen für das Kind hilfreichen Umgang mit belastenden Gefühlen entwickeln
  • Elternmodelle und Wege, den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne des Kindes zu gestalten
  • Konfliktschlichtende Strategien im Umgang mit dem anderen Elternteil und die Auswirkungen von Konflikten auf das Kind
  • Förderung der Selbstfürsorge und ein gelingender Umgang mit Stress in der Krisenzeit

Die Struktur der Gruppe

Die Leitung der Gruppe erfolgt durch ein Beraterteam der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Das Angebot richtet sich an getrennte Eltern. Pro Gruppe kann ein Elternteil teilnehmen. Der andere Elternteil kann an einem Folgeangebot teilnehmen.

Das Angebot umfasst 7 Sitzungen à 120 Minuten in einer überschaubaren Gruppe von max. 10 Teilnehmenden.

Die Inhalte der Gruppenarbeit und die Gespräche werden vertraulich behandelt.

Das Angebot ist kostenfrei.

Ansprechpartner

Termine nach Vereinbarung

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Diakonieverband der Ev.-luth. Kirchenkreise Buxtehude und Stade
Frau A. Jäger-Schwarz
Frau D. Schindler
Thuner Str. 17
21680 Stade
Telefon: 04141 / 52140
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!